Smokingwesten

Die passende Smoking-Weste für Ihren Anzug kaufen

Möchten Sie statt des Kummerbunds zum Smoking eine Weste tragen, stellt Ihnen Henk ter Horst hochqualitative Modelle zur Verfügung. Kleiden Sie sich stilvoll für vornehme Abendveranstaltungen!

Sind Sie zu einem Event mit dem Dresscode-Vermerk "Black Tie" eingeladen, dann ist der Smoking-Anzug für Herren Pflicht. Er wird zum Beispiel auf Hochzeitsfeiern, in der Oper oder zu offiziellen Empfängen angelegt. Der Smoking gilt als weniger nobel als der Frack, jedoch gehobener als der übliche dunkle Anzug.

Die Smoking-Weste ist ein optionaler Bestandteil des Outfits. Mit ihr verleihen Sie Ihrem Anzug den letzten Schliff. In unserem Sortiment an Abendbekleidung für Männer finden Sie hervorragende Westenmodelle. Außerdem versorgen wir Sie mit hilfreichen Informationen und Ratschlägen rund um diese traditionelle Anzugvariante.

>> weiterlesen

Woraus setzt sich ein Smoking zusammen?

Schwarze Smoking-Weste

Wie auch die meisten anderen Herrenanzüge besteht der Smoking grundsätzlich aus Sakko, Hose und Hemd. Erstere sind stets in Schwarz oder Nachtblau gehalten, letzteres in Weiß oder Creme. Ein besonderes Merkmal ist der glänzende Seidenstoff am Revers sowie an der Außennaht der Hose. Lange, schwarze Strümpfe sowie gleichfarbige, polierte Smoking-Schuhe ergänzen den festlichen Look.

Des Weiteren kommt eine Reihe von Accessoires zum Einsatz: Zum Smoking wird ausnahmslos eine Fliege getragen – typischerweise in Schwarz, aber auch andere Farben sind bei sorgfältiger Planung des Outfits möglich. Eine Krawatte hat bei diesem Anzug hingegen nichts verloren. Das Hemd wird mit dezent-eleganten Manschettenknöpfen versehen. Schließlich kommt noch der Kummerbund hinzu, der alternativ durch eine Smokingweste ersetzt werden kann.

Charakteristische Eigenschaften der Smoking-Weste

Die Smoking-Weste sollte in Farbe und Stoff der Fliege angeglichen sein. Ihre primäre Funktion besteht darin, den Hosenbund zu verdecken – allerdings trägt sie auch spürbar zum Gesamteindruck des Anzugs bei und verleiht dem Träger eine optisch schlanke Silhouette.

Pflicht ist die Weste (oder alternativ der Kummerbund) nur bei einreihig geknöpften Sakkos, die mitunter offen getragen werden. Ein zweireihiges Jackett hingegen bleibt stets geschlossen, sodass der Hosenbund hier ohnehin nicht sichtbar ist.

Smokingwesten sind generell in "Hufeisenform" geschnitten – das bedeutet, sie verfügen über einen großzügigen Ausschnitt im Brustbereich, um dem langen Revers der Jacke Platz zu bieten. Achten Sie darauf, die Knöpfe der Weste denen des Sakkos anzupassen, falls zwischen ihnen sichtbare Unterschiede herrschen.

Kurzer Blick in die Geschichte – woher kommt der Smoking?

Der Smoking-Anzug entstand im 19. Jahrhundert in England. Der Name leitet sich von seiner ursprünglichen Funktion ab: Er wurde von Männern angezogen, die sich zu später Stunde zum Rauchen und beispielsweise zum Kartenspiel zurückzogen. Der Kleidungswechsel signalisierte zugleich, dass der offizielle Teil der Veranstaltung als beendet galt.

Auch, wenn der ursprüngliche Zweck des Smokings mit der Zeit mehr und mehr in den Hintergrund trat, wird er heute zu Ehren seiner Herkunft ausschließlich abends nach 18 Uhr getragen. In Großbritannien selbst ist diese Anzugvariante als "Dinner Jacket" bekannt, in den USA als "Tuxedo".

Smoking-Westen und weitere elegante Herrenmode bestellen

Wir von Henk ter Horst statten sowohl Privatpersonen als auch

  • Opernhäuser
  • Universitäten
  • Kreuzfahrtgesellschaften
  • und andere Institutionen

mit förmlicher Herrenmode aus. In unserem Sortiment führen wir unter anderem Smoking-Westen aus edler Schurwolle oder zum Beispiel aus Kammgarn. Jede Weste verfügt über ein rückseitiges Band, mit dem sich die Weite verstellen und so der Körperform des Trägers anpassen lässt.

Was uns als Herrenausstatter besonders auszeichnet: Wir führen sämtliche Arbeitsschritte unter einem Dach durch. Dies gewährt uns nicht nur maximale Kontrolle über sämtliche Abläufe, sondern schlägt sich auch in einer Kostenersparnis nieder, die wir gerne an unsere Kunden weitergeben. Unterm Strich bedeutet das rund 30 bis 40 Prozent günstigere Preise als bei den meisten Konkurrenzanbietern, ohne Qualitätsabstriche machen zu müssen – für Sie also ein lohnendes Geschäft!